Startseite
 

Spende von Musikschule Stein und Jugendblasorchester

Menschen stehen hinter Kisten mit Lebensmitteln

v.l.n.r.: Johanna Dippold, Herbert Lang (Sozialverein Lichtblick), Norbert Henneberger (Musikschule Stein), Kurt Krömer (Erster Bürgermeister). Foto: Stadt Stein

 

Die Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine reißt nicht ab. Nun hat auch die Steiner Musikschule zusammen mit dem Jugendblasorchester der Stadt Stein ihre Einnahmen aus einem Benefizkonzert für die Ukraine Hilfe gespendet.

 

Der Scheck über 2000 Euro wurde am Montag den ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen des Sozialverein Lichtblick überreicht. Entgegengenommen hat ihn stellvertretend für das Team Johanna Dippold: „Ich bedanke mich bei der Musikschule und beim symphonischen Jugendblasorchester für die Spende. Es war ein tolles Konzert von dem nun auch die Menschen in der Ukraine profitieren können.“ Für Norbert Henneberger, den musikalischen Leiter des Jugendblasorchester sowie der Musikschule war es sehr schnell klar, das geholfen werden muss: „Dieses Konzert am 24. April war für uns eine gute Gelegenheit, unsere Solidarität auf musikalische Art und Weise zu zeigen. Noch nie zuvor haben wir mit einem Benefizkonzert eine solch hohe Summe „erspielt“. Es freut mich, dass wir damit den Menschen in den Kriegsgebieten etwas helfen können.“ Erster Bürgermeister Kurt Krömer freute sich bei der Scheckübergabe über das hohe soziale Engagement in der Stadt Stein und ergänzte: „Ein herzliches Dankeschön auch von meiner Seite an die Musiker:innen. Das ist natürlich ein wichtiger Beitrag, damit wir unsere Hilfslieferungen durchführen können. Sei es direkt in die Ukraine oder durch Unterstützung unserer polnischen Partnerstadt Puck. Herzlichen Dank auch an den Sozialverein Lichtblick, der es bewerkstelligt, das die Spenden, ob Sach-oder Geldspende, zu 100 Prozent bei den Kriegsopfern ankommt.“

 

In den Räumen der Steiner Tafel werden seit Kriegsbeginn die Spenden koordiniert und für den Transport in die Ukraine vorbereitet. Wer alle Aktivitäten finanziell unterstützen will, kann dies gerne über das Spendenkonto des Sozialvereins Lichtblick Stein e.V. tun.:

 

Sozialverein Lichtblick Stein e.V., Kennwort: Ukraine-Hilfe, VR Bank Metropolregion Nürnberg eG, IBAN: DE 13 7606 9559 0001 4826 10

 

Weitere Informationen zur Ukraine-Hilfe der Stadt Stein finden Sie hier